Tarifvertrag Entlastung

ver.di, die Gewerkschaft im Gesundheitswesen, fordert einen Tarifvertrag Entlastung.
Arbeit im Krankenhaus darf nicht krank machen. Das größte Problem ist der Personalmangel.

„Wir mögen unseren Beruf“, sagen Beschäftigte im Krankenhaus. Trotzdem geben viele nach ein paar Jahren den Beruf ganz auf oder reduzieren ihre Arbeitszeit. Das hat etwas mit der hohen Belastung zu tun. Pausen können selten genommen werden und kurzfristiges Einspringen ist Normalität. Viele sind emotional erschöpft, nicht wenige macht das alles krank. Denn auch noch so viel persönlicher Einsatz kann den strukturellen Personalmangel nicht ausgleichen. Bei privaten Klinikkonzernen, kirchlichen Kliniken oder öffentlichen Krankenhäusern – überall fehlt Personal.

+

Kein Einspringen aus dem Frei!
Für eine gesetzliche Personalbemessung!
ver.di erhöht Druck diese Woche deutlich mehr...

Aktuelles zum Tarifvertrag Entlastung

  • 21.06.2018

    Starke und solidarische Demonstration

    Kundgebung für mehr Personal am 20.06.2018 in Düsseldorf - Es war eine großartige, eine starke, eine solidarische Demonstration für mehr Personal in unseren Betrieben! Jetzt!
  • 14.06.2018

    Das könnt ihr SPAHN!

    Die Gesundheitsminister und -ministerinnen kommen am 20.06.2018 nach Düsseldorf. WIR AUCH!
  • 27.04.2018

    Tarifvertrag zur Entlastung kommt

    Die große ver.di-Tarifkommission hat am 11. April mit zwei Gegenstimmen und drei Enthaltungen dem Verhandlungsergebnis vom 20. März zugestimmt.
  • 11.04.2018

    Vertrag auf Bewährung

    ver.di Tarifkommission für die Unikliniken stimmt Tarifvertrag für Entlastung zu - es bleibt ein Vertrag auf Bewährung
  • 23.03.2018

    Streikdruck wirkt

    Einigung über einen Tarifvertrag auf Bewährung in Sichtweite
  • 21.03.2018

    Einigung in Sichtweite

    Tarifkonflikt Unikliniken: Einigung in Sichtweite zu einem Tarifvertrag auf Bewährung

Termine alle

+

26347 Überstunden
Protestaktion der Krankenhäuser am 19.09.2017 in Tübingen

Über 200 Beschäftigte haben sich an dem Protest beteiligt, gemeinsam zeigten sie eine Überstundensumme von 26347 Stunden an

+

Pflegenotstand: Placebos nützen nichts
21. Juni 2017, Gesundheitsministerkonferenz in Bremen: Hunderte Pflegekräfte versammeln sich auf dem Marktplatz, um auf die schlechten Arbeitsbedingungen in der Alten- und Krankenpflege aufmerksam zu machen. Über 200.000 Unterschriften werden den Politikern übergeben, um deutlich zu machen, dass sofort mehr Stellen in der Pflege gebraucht werden.

+

Kollegin Johanna gibt alles! Aber es ist einfach nicht zu schaffen!
Aktion des Bezirk Oberschwaben zum Tag der Pflege 2017 mehr...

+

Entlastungsgrillen zum Tag der Pflege vor dem Krankenhaus Calw
Nach Ende der Frühsschicht gab es Grillwürste für die Kolleginnen und Kollegen . Für die, die noch nicht Feierabend hatten. war es eine Pausengrillwurst. Danke an alle die dabei waren. mehr...

ver.di Kampagnen