Nachrichten

Die Tarifrunde für den öffentlichen Dienst 2014 steht vor der …

Kirchen, Diakonie und Caritas

Die Tarifrunde für den öffentlichen Dienst 2014 steht vor der Tür – diese betrifft auch Sie!

Caritas in Baden-Württemberg

Sie werden in der nächsten Zeit regelmäßig Informationen über die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst bekommen. „Was geht das mich an?“ werden Sie sich vielleicht fragen.

Von dem was die KollegInnen aus den Kindertagesstätten, den Krankenhäusern, den Einrichtungen der Behindertenhilfe, der Verkehrsbetriebe oder der Abfallentsorgung in der Tarifrunde öffentlicher Dienst erreichen, werden auch Sie aller Voraussicht nach profitieren. Denn die Mitarbeiterseite in der Arbeitsrechtlichen Kommission der Caritas hat sich zum Grundsatz gemacht, dieselbe Forderung für die Entgeltrunden bei der Caritas aufzustellen wie die ver.di-Bundestarifkommission für die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst.

In den letzten Jahren ist es auch (fast) immer gelungen, in den Verhandlungen für die Caritasbeschäftigten dasselbe Ergebnis zu erzielen. Das bedeutet: je mehr für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes durchgesetzt werden kann, desto mehr bekommen Sie als Beschäftigte/r der Caritas. Komfortabel, oder?

Die Ergebnisse von Tarifverhandlungen stehen allerdings in direkter Beziehung zur Stärke der verhandelnden Gewerkschaften. Gewerkschaften sind umso stärker, je mehr Mitglieder sie haben und je mehr Mitglieder sich während der Tarifrunde für ein gutes Ergebnis einsetzen.

Deshalb:

  • Werden Sie – so wie wir – Mitglied bei ver.di und stärken Sie damit die Gewerkschaft, deren Tarifergebnisse die Einkommen und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in weiten Teilen des Sozial- und Gesundheitswesens in Baden-Württemberg, eben auch die bei der Caritas bestimmt.
  • Beteiligen Sie an den Aktionen der Kolleginnen und Kollegen des öffentlichen Dienstes. Kommen Sie zu Veranstaltungen und Kundgebungen. Denn: Gemeinsam sind wir stärker.

Die Vorbereitungen für die Tarifrunde 2014 laufen bereits. Die ver.di-Mitglieder in den Betrieben und Dienststellen diskutieren derzeit ihre Forderungen.
An dieser Forderungsdiskussion und den –Beschlüssen werden auch die ver.di-Mitglieder aus den Caritas-Einrichtungen in Baden-Württemberg beteiligt.

Wie Sie sich als (Neu-) Mitglied einbringen können, erfahren Sie in Ihrem ver.di-Bezirk.
Am 4. Februar werden dann auf einer tarifpolitischen Konferenz die Forderungen aus allen neun badenwürttembergischen ver.di-Bezirken zusammengetragen und dann wiederum als gemeinsame Forderung in die endgültige Forderungsaufstellung der Bundestarifkommission am 11. Februar 2014 eingebracht.

Am 5. März 2014 beginnen die Verhandlungen.
Seien Sie dabei!

Mit den besten Grüßen,
Ihre ver.di-Vertrauensleute in Einrichtungen der
Caritas in Baden-Württemberg