Uniklinika Ba­Wü: Entgelttarifrunde 2018

Arbeitgeber legen Angebot vor

Uniklinika BaWü

Arbeitgeber legen Angebot vor

Noch deutlich vom TVöD Abschluss entfernt

Am 13. Juni ist die zweite Verhandlungsrunde un-serer Entgelttarifverhandlungen ohne Ergebnis zu Ende gegangen.

Die Arbeitgeber haben ein Angebot vorgelegt mit einer Laufzeit von 36 (!) Monaten. Wir haben un-sere Forderung nach einer 12-monatigen Laufzeit dagegengesetzt und lange verhandelt.

Letztendlich sind wir spät am Abend bei diesem Stand des Arbeitgeberangebotes für die Ar-beitnehmer*innen auseinandergegangen:

  • prozentuale Erhöhungswerte im Volumen des TVöD (3,25 % für 2018, 3,0 % für 2019 und 1,0 % für 2020), aber für uns mit diesen Knackpunkten:
  • kein Angebot zur sozialen Komponente (TVöD Einmalzahlung von 250 Euro bis EG 6),
  • eine völlig inakzeptable Laufzeit von 36 Mona-ten (TVöD 30 Monate),
  • in 2018 sollen zur Kompensation der Kosten der zukünftigen Entgeltordnung (Erläuterung siehe unten) die Werte der Entgelttabelle um 2,25 % angehoben werden und 1 % so lange nur als Einmalzahlung gezahlt werden, bis die Entgeltordnung in Kraft tritt, eine Entgeltord-nung, die noch nicht vorliegt!
  • einen „Leermonat“, das heißt, die 1. Erhöhung soll erst im Juni 2018 kommen.

Und diesem Angebotsstand für die Azubis:

  • Erhöhung Azubientgelt zum 1.6.18 um 40 Euro und zusätzlich eine Mobilitätspauschale von weiteren 40 Euro anstelle des ÖPNV-Tickets. Ergibt eine Erhöhung um 80 Euro.
  • Eine weitere Erhöhung um 40 Euro zum 1.7.19
  • Laufzeit hier bisher 18 Monate.
  • 30 Tage Urlaub für alle.
  • Keine Angleichung des GKPH-Entgelts an die der Pflegeazubis im ersten Jahr.

Die Forderungen für die psychologischen Psy-chotherapeutinnen in Ausbildung und die Praktikantinnen wurden noch nicht verhandelt. Höhere Zuschläge für Nachdienst, Zuschläge für Bereitschaftsdienst und ver.di-Tag ebenfalls nicht.

Wir werden diesen Verhandlungsstand am 25. Juni mit der großen Tarifkommission beraten und präzisieren, wo die Arbeitgeber noch deutlich nachlegen müssen. Bis dahin werden wir vor Ort für Gespräche zur Verfügung stehen. Die nächsten Verhandlungen finden am 12. Juli in Stuttgart statt.

Eure ver.di-Verhandlungskommission

  • 1 / 3

Mehr zur Entgelttarifrunde 2018