Mein Arbeitsplatz

Mehr Geld, und Struktur verbessert

AWO Baden-Württemberg

Mehr Geld, und Struktur verbessert

Wir haben in der zweiten Runde ein Verhandlungsergebnis für die AWO Baden-Württemberg erzielt. Die ver.di-Tarifkommission hat anschließend das Ergebnis einstimmig angenommen.

Bei den AWO-Beschäftigten in Baden-Württemberg werden die Erhöhungen / Prozente des TVöD nachvollzogen, d.h. durchschnittlich 7,5% mehr insgesamt. Die Azubis und Praktikant*innen erhalten100€ mehr monatlich in zwei Schritten: 50€ zum 1. Sept. 2018 und zum 1. Juli 2019 weitere 50€.

Außerdem konnten wir zusätzliche Bestandteile verhandeln, was die Arbeitgeber erst nicht wollten. Der Arbeitgeberverband AGV hat inzwischen zugestimmt. Abwenden konnten wir eine noch längere Verzögerung der Erhöhung und noch längere Phasen, in denen sich der Abstand zum TVöD nochmals öffnet.
Das ist nicht selbstverständlich.

Verhandlungsergebnis

  • Sozial- und Erziehungsdienst, Kita (Anlage B+C): in drei Schritten werden die TVöD-Entgelterhöhungen nachvollzogen, zum 1. September 2018, 1. Juli 2019, 1. März 2020

  • Allgemeine Tabelle, einschließlich Sozialarbeit (Anlage A): Entgelte erhöhen sich in 3 Schritten:
    - 1. September um 3,19%,
    - 1. Juli 2019 um 3,09%
    - 1. März 2020 um 1,06%. (das entspricht der durchschnittlichen Erhöhung des TVöD)

  • Ausbildungs- und Praktikant*innen-Entgelte werden um 100€ erhöht, der 1. Schritt 50€ mehr ab 1. Sept. 2018 und weitere 50€ zum 1. Juli 2019

  • Praxisintegrierte Ausbildung Erzieher*innen (piA) ab 1. Sept. 2018 im Tarif:
    - 1. Ausbildungsjahr: 1010,93€
    - 2. Ausbjahr: 1.080,22€ und
    - 3. Ausbjahr: 1.194,55€
    Nächste Erhöhung 1. Juli 2019 um 50€

  • Sozialarbeit: Stufe 6 eingeführt in Entgeltgruppe 9: + 210,34€ insgesamt zum 1. Juli 2019

  • Einmalzahlung in Höhe von 250€ für die Entgeltgruppen bis einschl. S4, Kr4a, E6

  • Pflegedienst: monatliche Fachkraft-Zulage nach §16 (7a) TV-Ü AWO BW in Höhe von 50€ auch bei Einstellung vor 2009.

Dies sind die zusätzlichen Ergebnisse:

  • Sozialarbeiter*innen / SP in Entgeltgruppe 9 erhielten nach Anlage A bisher keine Stufe 6. Diese erhalten sie nun in 2 Schritten. Ab 1.Januar 2019 entsteht ein Abstand von 3% (+114,73€) und ab 1. Juli insgesamt 5,5% Abstand (+ weitere 95,61€) zur Stufe 5. Die bessere Struktur der EG9 bringt insgesamt monatlich +210,34€ mehr Das wurde Zeit!

  •  Einmalzahlung 250€ für die unteren Entgeltgruppen erreicht bis einschließlich S4, Kr4a, E6. Teilzeitkräfte anteilig. Das ist sozial!

  • Pflegedienst: Die monatliche Zulage von 50€ gemäß §16 TV-Ü bekommen nun auch Pflegekräfte, die schon vor 2009 beschäftigt waren. Das ist gerechtfertigt!

  • Nun auch tarifiert! Ausbildungsentgelt für Azubis, die eine praxisintegrierte Ausbildung zur/m Erzieher*in (piA) absolvieren (Höhe analog Pflege-Azubi).